|    HOME    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM    |    DATENSCHUTZ    |
EDITORIAL


ALEXANDER HELBACH, Chefredakteur

LABYRINTH FRIEDHOFSGEBÜHREN

Bei Aeternitas beschäftigen wir uns regelmäßig mit den Gebührensatzungen deutscher Friedhöfe. Wir pflegen unsere Gebührendatenbank mit knapp 1.000 Städten, veröffentlichen Studien zusammen mit dem Bund der Steuerzahler (lesen Sie dazu auch den Artikel in diesem Heft), beantworten Fragen zum Thema von ratlosen Bürgern und führen Musterprozesse für Betroffene.

Manchmal müssen wir beim Blick in eine Friedhofsgebührensatzung schmunzeln. Da wird auf Paragraphen verwiesen, die es gar nicht gibt. Oder es werden Gräber mit Nutzungsrechten für die Dauer von 70 (!) Jahren vergeben – und dass nur überlebende Ehegatten, wenn diese das 60. Lebensjahr vollendet haben. Das muss man nicht verstehen.

Häufig kommt beim Blick in eine – mal wieder – kaum verständliche Satzung aber auch Ärger auf. Wie soll der Normalbürger erkennen, was er im Trauerfall für ein Grab zu zahlen hat und welche Gebühren überhaupt anfallen? Zahlreiche Hürden erschweren den Durchblick: die große Zahl an verschiedenen Gebühren, unklare oder komplizierte Formulierungen und fehlende Informationen.

Nur zwei Beispiele von vielen: Die Bremer Gebührenordnung nennt als Gebühr für manche Grabarten nur Prozentsätze, die mit dem Verweis auf andere Gebührenpositionen dazu gerechnet oder von ihnen abgezogen werden müssen. Das Gebührenverzeichnis der Stadt Stuttgart gibt als Gebühr für „Beisetzen, Ausgraben, Umbetten. Aufbewahren, Versand von Urnen je nach Leistung“ einen Betrag von „55 bis 500“ Euro an.

Aeternitas tritt für Transparenz im Friedhofs- und Bestattungswesen ein. Dazu gehört, dass der Bürger ohne Probleme erkennen und verstehen kann, welche Kosten auf ihn zukommen. Nötig wären klar gefasste Gebührensatzungen. Helfen können Übersichtstabellen mit den verschiedenen Grabarten, den anfallenden Einzelgebühren und den jeweiligen Gesamtkosten – wie sie zum Beispiel Saarbrücken anbietet.

Falls Sie Fragen zu Ihrer Friedhofsgebührensatzung vor Ort haben, melden Sie sich einfach bei uns. Wir helfen Ihnen durchzublicken.



Ihr Alexander Helbach

|    Zurück    |    Home    |    Kontakt    |    Impressum    |


  


AUSGABE 03.2013

 
 

INHALT

 
   ZEIT & GEIST  
     EIN ORT DES LEBENS  
   TRAUERKULTUR  
     KEINE ANGST VORM KONDOLIEREN  
   GESICHTER UND GESCHICHTEN  
     DER VOLLBLUT-JOURNALIST  
   GESUNDHEIT & FITNESS  
     DIE KRAFT DER FARBEN  
   FREIZEIT & REISEN  
     ZU GAST IN DER KÜNSTLERKOLONIE  
       EDITORIAL  
     LABYRINTH FRIEDHOFSGEBÜHREN  
   FORUM  
     DEUTSCHLANDS BESTES GRABMAL ...  
   AUS DER BERATUNG  
     HILFE FÜR MITGLIEDER

 

 
   GUT INFORMIERT  
     GUTE SEITEN
 
 
 
 

ARCHIVE

 
 
04.2018
03.2018
02.2018
01.2018
04.2017
03.2017
02.2017
01.2017
04.2016
03.2016
02.2016
01.2016
04.2015
03.2015
02.2015
01.2015
04.2014
03.2014
02.2014
01.2014
04.2013
03.2013
02.2013
01.2013
04.2012
03.2012
02.2012
01.2012