|    HOME    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM    |    DATENSCHUTZ    |
FREIZEIT & REISEN

Foto: pixabay | Copyright-Lizenz: CC0 Creative Commons


IMMER AM FLUSS

Radwandertouren entlang von Flüssen bieten ebene Wege, viel Bewegung und einmalige Kultur- und Naturerlebnisse.

Von Jane Kähler

Der Elberadweg folgt der Elbe von der Quelle im tschechischen Riesengebirge bis zur Mündung in die Nordsee bei Cuxhaven. Der Fluss überwindet auf dieser Strecke etwa 1100 Kilometer. Der Elberadweg ist meist asphaltiert, flach und durchgängig autofrei. Auf seiner Strecke liegen sehenswerte Metropolen wie Prag, Dresden, Magdeburg und Hamburg, aber auch kulturelle, malerische Kleinode wie Lauenburg, Wittenberg, Mühlberg, Dessau oder Meißen.
Auch die Landschaft bietet einiges: von spektakulären Felsmassiven in der Sächsischen Schweiz, dem UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe, dem sanften Elbtalaue-Wendtland und dem Obstanbaugebiet "Altes Land" bis hin zum Nationalpark Wattenmeer. Mindestens 14 Tage braucht man für die ganze Elbe per Rad. Viele Radfahrer "erradeln" sich die Route in mehreren Abschnitten. Auf dem etwa 130 Kilometer langen nördlichen Teilstück zwischen Hamburg und Cuxhaven durchquert man das "Alte Land" und radelt durch die sehenswerte Hansestadt Stade. An der mittleren Elbe führt eine schöne Teilstrecke von Arneburg über das herrliche Tangermünde nach Magdeburg. Etwa 80 Kilometer lang ist der Abschnitt zwischen Bad Schandau und Meißen. Durch die spektakuläre Sächsische Schweiz geht es durch die Dresdner Innenstadt entlang von Weinbergen in die Porzellan-Stadt Meißen.

Von Bayreuth bis Mainz führt der Mainradweg durch die wunderschönen Landschaften Frankens und Südhessens. Etwa 550 km liegen zwischen dem Zusammenfluss der beiden Quellflüsse des Mains, dem Weißen und dem Roten Main in Kulmbach, und der Mündung in den Rhein in Mainz. Der Mainradweg verläuft meist auf asphaltierten Radwegen direkt am Mainufer. Es geht durch Wälder, WieWiesen und Weinberge. Den Radler erwartet ursprüngliche Natur zwischen Bamberg und Bayreuth, reizvolle Landschaften zwischen Schweinfurt und Aschaffenburg, und im Rhein-Main-Gebiet der Blick auf die Wolkenkratzern von Frankfurt. Auf der Strecke liegen kulturelle Highlights wie die Plassenburg in Kulmbach, die Bamberger Altstadt und der Kaiserdom, die Würzburger Residenz und die Festung Marienberg, die Ruine Wertheim, Miltenberg, Aschaffenburg, Seligenstadt und natürlich die Sehenswürdigkeiten der Metropolen Frankfurt, Wiesbaden und Mainz.

Der Moselradweg führt auf gut ausgebauten Radwegen etwa 270 km entlang der Mosel von Perl an der Grenze zu Frankreich und Luxemburg über Trier nach Koblenz, wo der Fluss am deutschen Eck in den Rhein mündet. Dieser Radweg führt am Fuße von Weinbergen entlang der Mosel. Der Fluss schlängelt sich durch eine abwechslungsreiche, reizvolle Landschaft mit vielen sehenswerten Städten wie etwa Trier, der ältesten Stadt Deutschlands. Hinter Trier durchbricht die Mosel das Rheinische Schiefergebirge und windet sich durch Tal. Römische Kulturschätze und wunderschöne Winzerstädtchen liegen hier am Weg wie zum Beispiel die römische Villa in Longuich, Bernkastel-Kues oder Traben-Trarbach. Von der Radroute aus sieht man Moselburgen oder macht einen Abstecher zu ihnen wie zur Marienburg, der Reichsburg Cochem, Burg Eltz oder der Ehrenburg.

|    Zurück    |    Home    |    Kontakt    |    Impressum    |


  


AUSGABE 02.2018

 
 

INHALT

 
   ZEIT & GEIST  
     AUF GEHT'S, OMA  
   TRAUERKULTUR  
     DER SOS NOTFALLORDNER  
   GESICHTER UND GESCHICHTEN  
     QUEEN OF POP  
   GESUNDHEIT & FITNESS  
     DIE WELT DER SMOOTHIES  
   FREIZEIT & REISEN  
     IMMER AM FLUSS  
       EDITORIAL  
     DIE ASCHE DER VERSTORBENEN BLEIBT ZURÜCK  
   FORUM  
     AETERNITAS INFORMIERT  
   AUS DER BERATUNG  
     HILFE FÜR MITGLIEDER

 
 
 

ARCHIVE

 
 
02.2018
01.2018
04.2017
03.2017
02.2017
01.2017
04.2016
03.2016
02.2016
01.2016
04.2015
03.2015

MEHR:  [ 1 ]   [ 2 ]   [ 3 ]