|    HOME    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM    |    DATENSCHUTZ    |
GESICHTER & GESCHICHTEN

Thomas Gottschalk, Moderator Foto: Raimond Spekking | Copyright-Lizenz: CC BY-SA 4.0


JAHRHUNDERT-ENTERTAINER

Blonde Locken und breites Lachen, unverkrampfte Art und kesse Sprüche: Die Fernseh-Legende Thomas Gottschalk wird 70 Jahre alt.

Von Jane Kähler

Wenn sich in den 90er- und 2000er-Jahren ganze Familien samstagabends vor dem Fernseher trafen, war meist er dafür verantwortlich: Thomas Gottschalk. In der Show "Wetten, dass...?" prägte er mit seiner lockeren Art, seinem schrägen Kleidungsstil und dem ständigen Überziehen der Sendezeit das deutsche Fernsehen. Dieses Jahr wird er 70. Thomas Gottschalk wächst als Sohn eines Rechtsanwalts mit zwei jüngeren Geschwistern im fränkischen Kulmbach auf, er ist Ministrant in der Stadtpfarrkirche. "Kulmbach war in den Fünfzigern eine Idylle. Mein Vater hat als Anwalt und Stadtrat zu den etablierten Kreisen gehört. Und da war mein Onkel Hans – als katholischer Priester warst du früher kein Exot, sondern Teil des Establishments", erinnert sich Gottschalk. Er beginnt ein Lehramts-Studium für Germanistik und Geschichte in München, doch dann verschlägt es ihn zum "Bayerischen Rundfunk" und zu "Radio Luxemburg". 1976 steigt der Moderator mit der Musikclip-Sendung "Pop Stop" ins Fernsehgeschäft ein. 1982 bis 1984 ist Gottschalk Moderator der ZDF-Musikshow "Thommys Pop Show". Publikumsliebling wird er mit der ZDF-Sendung "Na sowas!", einer Mischung aus Talk- und Musikshow. Seine spontane, humorvolle Gesprächsführung macht von sich reden. "Ich betrachte meine krankhaft gute Laune als Geschenk. Ob meine Umwelt sie immer so betrachtet hat, das weiß ich nicht", sagt der Entertainer. In den 80er-Jahren entstehen auch Kult-Filme mit ihm: Gottschalk und Mike Krüger sind "Die Supernasen" (1983) und legen mit "Zwei Nasen tanken Super" (1984) nach. "Ich hatte mein ganzes Leben lang Schwein: Ich habe mit sehr wenig sehr viel erreicht", findet Gottschalk.

1987 hat der Moderator besonderes Glück, als er die Show "Wetten, dass…?" von Frank Elsner übernehmen kann, die er bis Ende 2011 prägt. Gottschalk empfängt hier die berühmtesten Menschen der Zeitgeschichte. "Lady Gaga oder Michael Jackson auf meiner Couch zu haben, war die Pflicht. Aber neben Sean Connery zu sitzen oder Tony Curtis – das ist die Kür", erzählt Gottschalk. Sein Rücktritt kommt plötzlich – während der laufenden Sendung verunglückt 2010 einer der Kandidaten schwer. "Das, was da passiert war, konnte ich nicht wegmoderieren", sagt Gottschalk und hört nach 151 Sendungen auf. 2014 wird die Show mit Nachfolger Markus Lanz wegen schlechter Quoten eingestellt. Doch Thomas Gottschalk denkt nicht ans Aufhören. "Zwei Generationen sind mit mir groß geworden, und sie haben nichts dagegen, mit mir alt zu werden", sagt er. In seiner "Wetten, dass…?"-Phase prägt der Mann mit dem strahlenden Lächeln auch die Werbung. 1991 bis 2014 bewirbt er in 260 TV-Spots Gummibärchen und schafft es mit dem langen Werbevertrag ins "Guinnessbuch der Rekorde".

Parallel zu "Wetten, dass…?" arbeitet Gottschalk auch für RTL, wo er 1992 bis 1995 "Gottschalk Late Night" moderiert. 2012 sitzt er in der Jury von "Das Supertalent" und tritt 2013 bis 2017 gemeinsam mit Günther Jauch bei "Die 2 – Gottschalk & Jauch gegen alle" an. Einige Formate wie "Back to School – Gottschalks großes Klassentreffen", "Mensch Gottschalk", oder eine 2019 vom Bayerischen Rundfunk ausgestrahlte Literatursendung floppen. Thomas Gottschalk wird mehrfach ausgezeichnet, etwa mit der Goldenen Kamera 1986 und 1995, dem Deutschen Fernsehpreis 1999 und 2009, einer Ehrung beim Grimme-Preis 2011, dem Romy für sein Lebenswerk 2014 sowie vier Bambis 1983, 1984, 1987 und 2011.

2015 veröffentlicht Gottschalk seine Autobiographie "Herbstblond", 2019 erscheint "Herbstbunt". Seit 1976 war er mit seiner Frau Thea verheiratet. Gemeinsam zogen sie zwei Söhne groß. Mitte der 1990er-Jahre wandert die Familie nach Malibu in Florida aus, 2006 bis 2013 bewohnt sie auch das Schloss Marienfels am Rhein. Bei einem Waldbrand brennt das Anwesen in Malibu Ende 2018 vollständig ab. 2010 und 2018 wird Gottschalk Großvater. 2019 trennt er sich nach vier Jahrzehnten von seiner Ehefrau und zeigt sich inzwischen öffentlich mit Freundin Karina Mroß. "In dieser späten Phase meines Lebens ist eine gewisse Unsicherheit bei mir aufgetreten", erzählt er. "Wie kann das weitergehen? Was kommt noch?" Thomas Gottschalk lebt heute in Baden-Baden. Anlässlich seines 70. Geburtstages wird er eine einmalige Ausgabe von "Wetten, dass…?" im November 2020 moderieren. Hat er noch mehr Pläne? "Ich lebe in der Wahnvorstellung, ewig Kind bleiben zu können – zur Not eben ein altes Kind", heißt es in seiner Autobiographie.



|    Zurück    |    Home    |    Kontakt    |    Impressum    |


  
 

INHALT

 
   ZEIT & GEIST
NACHHALTIGER LEBEN
 
   TRAUERKULTUR
ERBSCHAFT IM DIGITALEN ZEITALTER
 
   GESICHTER UND GESCHICHTEN
JAHRHUNDERT-ENTERTAINER
 
   GESUNDHEIT & FITNESS
DAS GROSSE VERGESSEN
 
   FREIZEIT & REISEN
MEIN HAUS IST DEIN HAUS
 
       EDITORIAL
LEICHENSCHAU DEUTLICH TEURER
 
   FORUM
AETERNITAS INFORMIERT
 
   AUS DER BERATUNG
HILFE FÜR MITGLIEDER