|    HOME    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM    |    DATENSCHUTZ    |
FREIZEIT & REISEN

Foto: pixabay.com/Couleur | Copyright-Lizenz: CC0 Creative Commons


VON DER SONNE GEKÜSST

Freiburg im Breisgau ist eine Reise wert. Nicht nur, aber auch weil die Freiburger 2020 ihr 900-jähriges Stadtjubiläum feiern.

Von Jane Kähler

Neben seiner Lage mitten im Schwarzwald und seinen Sehenswürdigkeiten macht auch das Wetter Freiburg zu einem beliebten Ziel: Die Stadt an der Dreisam ist einer der sonnenreichsten Orte Deutschlands.

Vor 900 Jahren verliehen Herzog Konrad I. von Zähringen und sein Bruder Berthold III. der "Freien Burg" das Markt- und Stadtrecht und legten damit den Grundstein für das heutige Freiburg. Von der ereignisreichen Geschichte der Stadt zeugen viele sehenswerte Gebäude und Gassen, nicht aber unbedingt die Bewohner: Denn die sind sehr viel jünger als der Bundesdurchschnitt. "Schuld" ist die Albert-Ludwigs-Universität mit ihren 30.000 Studenten. Die 1547 gegründete Universität ist eine der ältesten Hochschulen Deutschlands.

Das bunte studentische Leben vor mittelalterlicher Kulisse hat einen ganz besonderen Charme. Die malerische Konviktstraße, eine rekonstruierte mittelalterliche Handwerkerstraße, lädt zum Bummeln ein. Zwei der ursprünglichen fünf Stadttore Freiburgs sind zu bestaunen, das Martins- und das Schwabentor. Auf dem Freiburger Rathausplatz stehen gleich drei Ratsgebäude, das Neue und das Alte Rathaus sowie die Gerichtslaube. Eine ganz besondere Attraktion sind die Freiburger Bächle. Die künstlich angelegten Wasserläufe fließen fast 16 Kilometer durch die Gassen der Altstadt und dienten ursprünglich der Wasserversorgung und als Schmutzwasserkanäle. Doch Vorsicht: Laut einer badischen Sage wird jeder Besucher, der aus Versehen in ein Bächle tritt, eine gebürtige Freiburgerin bzw. einen gebürtigen Freiburger heiraten.

Wer hoch hinaus will, hat Glück: Gleich drei Wahrzeichen der Stadt bieten traumhafte Ausblicke. Der 1284 Meter hohe Hausberg Schauinsland, der 450 Meter hohe Schlossberg und das 116 m hohe Münster. Von der Aussichtsplattform des Freiburger Münsters lässt sich die Stadt von oben entdecken. Aber auch im Inneren ist die Kirche einen Besuch wert. Bereits um 1200 begann der Bau des Münsters, sollte aber bis ins Jahr 1513 gehen, so dass es spätromanische, gotische Elemente sowie Elemente der Renaissance zeigt. Bei Sonnenschein entfalten die mittelalterlichen Glasfenster mit handwerklichen Symbolen wie Brezel, Stiefel oder Mühlrad ihre Schönheit.

Bei gutem Wetter genießen die Freiburger den Sonnenuntergang am Liebsten mit einem fantastischen Blick über die Altstadt auf dem Kanonenplatz des Schlossbergs. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann die Schlossbergbahn nehmen. An dieser Stelle errichteten die Zähringer vor fast 1000 Jahren das Burghaldenschloss mitsamt Festungsanlage, von der heute nur noch Ruinen zeugen. Vom Aussichtsturm auf dem Schlossberg hat man noch bessere Sicht.

Wer noch mehr Weitblick braucht, der besucht den etwa 10 Kilometer außerhalb Freiburgs liegenden Berg "Schauinsland". Aus der Gondel der Schauinslandbahn schaut man auf die Rheinebene bis in die Vogesen.

Seine 900 Jahre währende Geschichte feiert Freiburg 2020 mit zahlreichen Ausstellungen, Projekten und Initiativen, die wegen der Pandemie 2021 in die Verlängerung gehen. Zukunftsmusik spielt bei vielen Aktionen eine große Rolle - wie auch der grüne Geist der Stadt. Nicht nur politisch ist Freiburg von jeher eine grüne Hochburg: Rund 40 Prozent der Stadtfläche bestehen aus Wald, und das weltbekannte "Quartier Vauban" auf einem ehemaligen Gelände des französischen Militärs gilt als Modellprojekt für nachhaltiges Wohnen. Die Solarsiedlung erzeugt mehr Energie als sie selbst verbraucht.


|    Zurück    |    Home    |    Kontakt    |    Impressum    |


  
 

INHALT

 
   ZEIT & GEIST
MUSEUM AN DER FRISCHEN LUFT
 
   TRAUERKULTUR
DER LETZTE FUSSABDRUCK
 
   GESICHTER UND GESCHICHTEN
DER GRANDSEIGNEUR
 
   GESUNDHEIT & FITNESS
FLÜSSIGES GOLD
 
   FREIZEIT & REISEN
VON DER SONNE GEKÜSST
 
       EDITORIAL
AUGEN AUF BEI PAUSCHALPREISEN
 
   FORUM
AETERNITAS INFORMIERT
 
   AUS DER BERATUNG
HILFE FÜR MITGLIEDER