|    HOME    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM    |    DATENSCHUTZ    |
EDITORIAL


ALEXANDER HELBACH, Chefredakteur

KEIN GRABSCHMUCK IM WALD

Kürzlich hat das Verwaltungsgericht in Karlsruhe geurteilt, dass in einem Bestattungswald das Ablegen von Grabschmuck verboten werden darf. An oder bei den Bäumen abgelegte Gegenstände wie Kränze, Blumen oder ähnliches können von den Mitarbeitern des Trägers entfernt werden. Dagegen geklagt hatte die Witwe eines Verstorbenen, dessen Asche im betreffenden Bestattungswald beigesetzt worden war.

Was auf den ersten Blick herzlos oder übertrieben streng erscheinen mag, hat seinen guten Grund. Bei einem Bestattungswald handelt es sich um ein naturnahes Bestattungskonzept, das sich bewusst von einem klassischen Friedhof mit individuell gestalteten Gräbern absetzt. Ein Bestattungswald sieht zwar anders aus als ein Friedhof, ist aber rechtlich betrachtet einer. Somit gibt es eine Satzung und damit Vorschriften, die eingehalten werden müssen.

Um den Charakter eines Waldes zu bewahren, zählt dazu in der Regel das Verbot der Ablage von Grabschmuck. Ausnahmen werden hin und wieder nur für "naturnahe" Gestaltungen gemacht, wenn also Materialien aus dem Wald selbst - wie Äste oder Blätter - verwendet werden. Wer sich für eine Beisetzung in einem Bestattungswald entscheidet, sollte sich darüber im Vorfeld im Klaren sein. Für viele Menschen, die dort beigesetzt werden möchten, ist ja gerade das weitgehend naturbelassene Ambiente ein wichtiges Entscheidungskriterium.

Das vorliegende Urteil zeigt mal wieder, wie wichtig es ist, in Ruhe und sorgfältig alle Entscheidungen rund um die Bestattung zu treffen. Die - zum Glück - zahlreichen Möglichkeiten, Verstorbene bzw. deren Asche beizusetzen, haben alle ihre Vor- und Nachteile. Das gilt nicht für Bestattungswälder, sondern zum Beispiel auch für Seebestattungen und insbesondere für die vielfältigen Angebote, die sich auf den Friedhöfen bieten. Erwähnen möchte ich hier darüber hinaus die Möglichkeiten, die sich im häufig liberaleren Ausland ergeben. Wer sich im Vorfeld gründlich informiert, wird sicherlich das Passende finden.

Ihr Alexander Helbach


|    Zurück    |    Home    |    Kontakt    |    Impressum    |


  
 

INHALT

 
   ZEIT & GEIST
NOMEN EST OMEN
 
   TRAUERKULTUR
FANKULTUR BIS IN DEN TOD
 
   GESICHTER UND GESCHICHTEN
DER VATER VON TIGER & BÄR
 
   GESUNDHEIT & FITNESS
WUNDERWERK BLASE
 
   FREIZEIT & REISEN
PERLE IM HARZ
 
       EDITORIAL
KEIN GRABSCHMUCK IM WALD
 
   FORUM
AETERNITAS INFORMIERT
 
   AUS DER BERATUNG
HILFE FÜR MITGLIEDER